KSV Hölzlebruck e.V. - Kegeln Homepage
Pressenachbericht 18.11.2017 und 19.11.2017 PDF Drucken
20.11.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

 

4 : 4

KC Athena Freiburg : KSV Hölzlebruck

 

Ayleen 599 / 1 MP, Alisa 592 / 1 MP, Nicole 65, Lilo 537, Claudia 518, Jessica 509

 

Wie schon im letzten Jahr lieferte sich auch diese Saison wieder unsere erste Frauenmannschaft ein hochspannendes Duell auf Topniveau gegen den KC Athena. Im Startpaar gingen Lilo, Nicole und Alisa für uns auf die Bahn, alle drei zauberten tolle Zahlen auf die Bahn. Lilo und Nicole konnten trotz starker Zahlen leider ganz knapp ihre Punkte nicht machen. Während Lilo und ihre Gegnerin das Kunststück gelang gleich zweimal den Satzpunkt zu teilen (jeweils 0,5) und Lilo am Ende bei 2 zu 2 Satzpunkten mit lediglich 3 Holz weniger den Mannschaftspunkt abgeben musste, verlor Nicole zwar 3 zu 1 nach Satzpunkten konnte jedoch ihrer Gegnerin 10 Holz abnehmen, da sie eine Bahn deutlich gewann und die anderen drei Bahnen nur knapp verlor. Im dritten Duell des Startpaares spielte Alisa mit 592 neue persönliche Bestleistung, gewann den Mannschaftspunkt und konnte ihrer Gegnerin gleich schon auf der ersten Bahn über 40 Holz abnehmen. Somit ging unser Schlusstrio zwar nur mit einem gewonnen Mannschaftspunkt jedoch mit einem Polster von 93 Kegeln auf die Bahn. Hier zeigte vor allem Ayleen wieder ihre Klasse und spielte überragende 599 Holz womit sie uns nicht nur den zweiten Mannschaftspunkt sicherte und Tagesbestleistung spielte sondern ihrer Gegnerin auch gleich noch 59 Holz abnahm. Um das Unentschieden zu sichern, mussten Claudia und Jessica nur noch an ihren Gegnerinnen „dran bleiben“, damit wir den Gesamtvorsprung über die Ziellinie bringen konnten. Beiden gelang dies womit wir am Ende mit 3320 zu 3246 auch die beiden Mannschaftspunkte für das Gesamtergebnis erhielten. Dadurch erreichte die Erste ihr Ziel, beim Tabellendritten mindestens ein Unentschieden zu erreichen.

 

Frauen 2

 

3 : 5

DSKC Geisingen : KSV Hölzlebruck

 

Petra 564, Ilse 525 / 1 MP, Renate 525 / 1 MP, Meike 523, Erika 516 / 1 MP, Vroni 487

 

Für ein unerwartetes Erfolgserlebnis sorgte unsere zweite Frauenmannschaft am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel in Geisingen. Da die Zweite bisher Auswärts eher Probleme hat und Geisingen eines der Topteams der Liga sind, rechneten wir uns vor dem Spiel nur geringe Chancen auf einen Sieg aus. Im Startpaar musste Vroni gegen die stärkste Geisingerin spielen und gab erwartungsgemäß ihren Punkt ab. Erika konnte dagegen mit einer tollen letzten Bahn noch auf der Zielgeraden ihren Mannschafspunkt gewinnen. Im Mittelpaar sicherten sich sowohl Meike als auch Renate ihre Mannschaftspunkte deutlich und konnten den Rückstand aus dem Startpaar wieder etwas reduzieren. Vor den Schlussduellen lag unsere Zweite 17 Holz zurück, hatte aber schon drei Mannschaftspunkte gewonnen. Petra musste hier zwar gegen die Tagesbeste antreten, konnte aber gut mithalten und gab nur 10 Holz ab. Ilse konnte dagegen deutlich ihren Mannschaftspunkt gewinnen und nahm ihrer Gegnerin gleich noch 27 Holz ab. Somit kam es zur ungewöhnlichen Situation, dass man in den Gesamtholz genau dasselbe Ergebnis erzielte hatte und man die zwei Mannschaftspunkte aufteilen musste. Da unsere Zweite aber vier Mannschaftspunkte in den einzelnen Duellen gewonnen hatte, konnte man das Ergebnis somit auf 5 zu 3 hochschrauben und sich den Auswärtssieg sichern.

 

Männer 1

 

6 : 2

SKG 77 Singen : KSV Hölzlebruck

 

Martin 603 / 1 MP, Franz 559 / 1 MP, Kevin 551, Jan 541, Marc 537, Andi 527

 

Wieder nichts war es mit Auswärtspunkten für unsere erste Männermannschaft. Im Startpaar konnten alle drei Spieler leider nicht überzeugen. Andi musste gegen den amtierenden deutschen Meister Daniel Schmid antreten und gab hier nicht nur seinen Mannschaftspunkt sondern gleich noch ganze 115 Holz ab. Auch Kevin und Jan konnten mit ihren Gegnern nicht mithalten und verloren beide ihre Mannschaftspunkte. Nach dem Starttrio lag unser Erste dadurch schon mit 177 Kegeln in den Gesamtholz zurück. Im Schlusstrio erkämpften wieder einmal Franz und Martin die Ehrenpunkte für unsere Männer, während sich Marc auf der letzten Bahn noch geschlagen geben musste und seinen Mannschaftspunkt dadurch verlor. Unsere drei Schlussspieler schafften es somit zwar noch den Rückstand (3440 zu 3318) zu verringern, aber bei der Niederlage blieb es trotzdem.

 

Männer 2

 

7 : 1

SKG 77 Singen 2 : KSV Hölzlebruck 2

 

Achim 541, Helmut 537, Markus L. 534, Linus 533 / 1 MP, Markus K. 521, Chris 509

 

Auch für unsere zweite Männermannschaft setzte es die nächste Niederlage. Im Starttrio (Markus L., Helmut, Markus K.) gingen gleich alle drei Mannschaftspunkte verloren obwohl unsere Jungs eigentlich ganz ordentliche Auswärtsergebnisse erzielen konnten. Doch die Singener – verstärkt durch einen Spieler aus ihrer ersten Mannschaft – spielten an diesem Tag einfach sehr gute Ergebnisse und gewannen im Starttrio somit verdient die Mannschaftspunkte. Auch für das Schlusstrio der Zweiten bedeutete dies einen hohen Rückstand von 149 Kegeln. Im Schlusstrio hatte zumindest Linus seinen Gegner zu jeder Zeit mühelos im Griff und gewann nicht nur seinen Mannschaftspunkt sondern reduzierte den Rückstand auch noch auf 106 Kegel. Chris musste gegen einen Jugend-Nationalspieler antreten und verlor hier leider sehr deutlich mit 102 Holz sein Duell. Achim verlor trotz eines guten Ergebnisses leider noch im letzten Abräumen seinen Mannschaftspunkt. Da es in den Gesamtkegeln 3408 zu 3175 stand, war die 7 zu 1 Niederlage für unsere Zweite dadurch besiegelt.

 

Gemischte

 

0 : 6

SKG 77 Singen : KSV Hölzlebruck

 

Michael 509 / 1 MP, Lukas 494 / 1 MP, Tim 477 / 1 MP, Willi 465 / 1 MP

 

Endlich in die Erfolgsspur zurück gefunden hat unsere gemischte Mannschaft. Da Singen ihren Jugendspielern die Möglichkeit gibt in der gemischten Mannschaft in den regulären Spielbetrieb reinzuschnuppern, viel der Sieg unserer Gemischten sehr deutlich aus. Tim konnte hierbei nicht nur seinen Mannschaftspunkt gewinnen sondern sogar neue persönliche Bestleistung spielen. Auch Lukas gewann im Startpaar seinen Mannschaftspunkt. Michael und Willi gewannen im Schlusspaar dann ebenfalls ohne Probleme ihre Mannschaftspunkte. Wir möchten an dieser Stelle auch die tollen Leistungen der vier Jugendspieler von Singen erwähnen, die gerade mal 10 und 9 Jahre alt sind und sehr toll kegelt haben - weiter so J

 
Pressevorbericht 18. und 19.11.2017 PDF Drucken
16.11.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

Unsere erste Frauenmannschaft fährt am Sonntagmittag zum Auswärtsspiel nach Freiburg, wo man gegen Athena Freiburg antritt. Die Freiburgerinnen sind mittlerweile „alte Bekannte“, da man schon seit Jahren sowohl in der Verbandsliga als auch in der 3. und 2. Bundesliga gegeneinander gespielt hat. Auch dieses Jahr stehen beide Mannschaften wieder in der oberen Tabellenhälfte, Freiburg auf Platz 3 mit 10:4 Punkten und wir auf Platz 5 mit 8:6 Punkten. Daher wird es auch an diesem Sonntag ein spannendes und enges Spiel geben. Mit einer taktisch guten Aufstellung sollte es für unsere Erste durchaus möglich sein wieder ein Unentschieden in Freiburg zu erreichen und mit etwas Glück und einer geschlossen guten Mannschaftsleistung ist vielleicht sogar ein Sieg möglich.

 

Frauen 2

Zum Tabellendritten DSKC Geisingen reist unsere zweite Frauenmannschaft am Samstagnachmittag. Die Frauen aus Geisingen haben bisher ein Spiel weniger als unsere Frauen und haben mit 6:6 einen ausgeglichenen Punktestand. Unsere Zweite ist auf Platz 6 der Tabelle mit 6:8 Punkten zu finden. Da die Geisingerinnen eine heimstarke Mannschaft sind – alle Heimspiele in dieser Runde konnten bisher gewonnen werden - und unsere Zweite diese Saison eher Probleme hatte bei ihren Auswärtsspielen, wird es auch an diesem Wochenende schwer werden etwas Zählbares mit zurück nach Hölzlebruck zu bringen.

 

Männer 1

Am Samstagmittag fährt unsere erste Mannschaft zum Kellerduell nach Singen. Die SKG Singen ist unerwarteterweise momentan auf dem vorletzten Platz der Tabelle mit 3:9 Punkten zu finden, obwohl man letzte Saison noch den Vizemeistertitel in der 2. Bundesliga erringen konnte. Unsere Männer befinden sich einen Platz vor Singen mit 4:10 Punkten. Für unsere Männer wäre ein Auswärtssieg überaus wichtig, da man in den bisherigen Spielen auswärts nicht überzeugen konnte und auch zuhause nicht so souverän aufgetreten ist, wie man sich das vielleicht vor der Runde erhofft hatte. Da aber auch Singen aus dem Tabellenkeller raus möchte, wird es mit Sicherheit einen spannenden Wettkampf geben. Wenn unsere Jungs es schaffen ihre besten Leistungen abzurufen, können sie durchaus die Punkte mit zurück in den Schwarzwald bringen.

 

Männer 2

Ebenfalls in Singen muss unsere zweite Männermannschaft am Samstagabend spielen. Hier spielen sie gegen die zweite Mannschaft der SKG Singen direkt im Anschluss an das Spiel der beiden ersten Mannschaften. Die Tabellensituation der beiden Reserven liest sich aber ganz anders als bei den Teams in der 2. Bundesliga. Hier ist die SKG Singen auf Platz 3 mit 9:5 Punkten zu finden, während unsere Zweite auf Platz 7 mit 6:8 Punkten steht. 3 von 4 Heimspielen konnte Singen in dieser Spielrunde bisher gewinnen wohingegen unsere Männer leider alle drei Auswärtsspiele verloren haben. Vielleicht schafft man nun am Samstag mit einer guten Leistung die Wende und kann endlich den ersten Auswärtssieg einfahren.

 

Gemischte

Nach einem guten Saisonstart mit dem zwischenzeitlichen ersten Platz in der Tabelle ist Ernüchterung eingekehrt bei unserer gemischten Mannschaft. Mittlerweile befindet sie sich auf Platz 5 mit 8:6 Punkten. Der Gegner am Samstag lautet wie schon bei unseren beiden Männermannschaften SKG Singen. Allerdings findet das Duell der gemischten Mannschaften bereits am Samstagmittag vor dem Duell der beiden Bundesligateams statt. Singen ist auf dem letzten Tabellenplatz zu finden, sodass wir darauf hoffen, dass unsere Gemischte nun endlich wieder an ihren guten Saisonstart anknüpfen kann und die Punkte vom Bodensee in den Schwarzwald entführen kann.

 
Pressenachbericht 11.11.2017 und 12.11.2017 PDF Drucken
14.11.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

1 : 7
Kriemhild Lorsch 2 : KSV Hölzlebruck

Ayleen 541 / 1 MP, Nicole 534 / 1 MP, Claudia 530 / 1 MP, Jessica 508 / 1 MP, Lilo 500 / 1 MP, Alisa 483

Am Sonntagmorgen reiste unsere erste Frauenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Lorsch. Beim Tabellenletzten hoffte man auf einen Sieg, auch wenn man wusste, dass die Lorscherinnen vor allem zu Hause gute Ergebnisse erzielen können. Im Startpaar gingen für uns Jessica, Nicole und Alisa auf die Bahn. Jessica und Nicole konnten hier voll überzeugen und nicht nur jeweils ihre Mannschaftspunkte gewinnen sondern auch einen Vorsprung von 75 Kegeln erspielen. Alisa tat sich im dritten Duell des Startpaares dagegen sehr schwer gegen ihre Gegnerin. Obwohl sie die ersten beiden Satzpunkte gewann, gab sie ihren Mannschaftspunkt bei einem Satzstand von 2 zu 2 noch um 5 Kegel ab. Unser Schlusspaar, bestehend aus Ayleen, Lilo und Claudia ging so mit einem komfortablen Vorsprung von 70 Kegeln und bereits zwei gewonnen Mannschaftspunkten auf die Bahn. Ziel war es für die Drei also mindestens einen Mannschaftspunkt noch zu gewinnen und den Gesamtvorsprung von 70 Kegeln zu halten, um den Auswärtssieg einzutüten. Alle drei konnten diese Aufgabe sehr gute meistern, da sie tolle Ergebnisse erzielten und ihre Mannschaftspunkte gewinnen konnten. Da Ayleen’s Gegnerin nach 90 Wurf verletzungsbedingt aufhören musste und Lorsch keinen Ersatz mehr hatte, schraubten die drei den Gesamtvorsprung sogar noch auf 298 Kegel hoch, womit auch die beiden Mannschaftspunkte für das bessere Gesamtergebnis an uns gingen und das Endergebnis somit 7 zu 1 lautete.

Frauen 2

6 : 2
KSC 86 Freiburg : KSV Hölzlebruck

Meike 522, Petra 516, Ilse 506 / 1 MP, Vroni und Helga 496, Erika 476 / 1 MP, Renate und Alisa 453

Unsere zweite Frauenmannschaft spielte am Samstagnachmittag in der Kegelhalle in Freiburg. Gegen die punktgleichen Freiburgerinnen hoffte man auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Im Startpaar sollten Ilse und Erika hierfür die Grundlage legen. Beide bewältigen diese Aufgabe und konnten ihre Mannschaftspunkte gewinnen und zudem noch einen Vorsprung von 25 Kegeln erzielen. Das Mittelpaar mit Meike und Renate wollte an diese Ergebnisse anknüpfen und den Vorsprung weiter ausbauen. Meike spielte eine tolle Holzzahl doch gegen ihre starke Gegnerin konnte sie leider nicht bestehen und gab 54 Holz ab. Renate hatte im Nachbarduell auch Schwierigkeiten gegen ihre Gegnerin. Damit wenigstens dieser Mannschaftspunkt im Mittelpaar nicht verloren ging, entschied man sich dazu Alisa einzuwechseln. Leider erwischte sie keinen guten Tag und war nicht die erhoffte Verstärkung, wodurch dann wirklich beide Mannschaftspunkte im Mittelpaar verloren gingen und man nun mit 68 Holz zurück lag. Petra und Vroni mussten also entweder beide ihre Mannschaftspunkte gewinnen um uns noch ein Unentschieden zu sichern oder für einen Sieg mindestens einen Mannschaftpunkt gewinnen plus den Rückstand aufholen. Da Vroni mit Rückenschmerzen zu kämpfen hatte, wurde sie nach 35 Wurf gegen Helga ausgewechselt. Nach anfänglicher Nervosität spielte Helga gut, konnte ihren Punkt jedoch nicht mehr gewinnen. Petra lieferte sich ein spannendes Duell mit ihrer Gegnerin und musste am Ende knapp mit 9 Kegeln ihren Punkt abgeben. Da man auch in den Gesamtholz deutlich zurück lag (3074 zu 2969), gingen auch diese beiden Mannschaftspunkte nach Freiburg, wodurch das Gesamtergebnis von 6 zu 2 feststand.

Männer 1

1 : 7
KSV Hölzlebruck : KC Schrezheim

Jan 581, Martin 559 / 1 MP, Marc 543, Kevin 540, Andi 516, Franz 515

Für die Männer 1 kam es am Samstagnachmittag zur Begegnung gegen den Tabellenführer der 2. Bundesliga, den KC Schrezheim. Bereits Anfang Oktober spielte man im Pokal gegen Schrezheim und schied aus, sodass man nun die Revanche wollte. Doch bereits im Startpaar geriet man gleich ins Hintertreffen, da die Gäste sehr gut gegen unsere Männer gesetzt hatten. Jan spielte wie immer stark, konnte aber gegen seinen noch stärkeren Gegner nicht den Punkt machen. Andi lieferte sich ein spannendes Duell auf schwachem Niveau gegen seinen Gegner und gab leider im letzten Abräumen seinen Mannschaftspunkt noch ab. Dadurch musste unser Mittelpaar mit 38 Holz Rückstand und ohne einen Mannschaftspunkt auf die Bahn. Auch Marc und Kevin schafften es nicht ihre Duelle für sich zu entscheiden, obwohl sie ordentliche Ergebnisse erzielen konnten, ihre Gegner waren einfach zu stark. Für unser Schlusspaar Martin und Franz bedeutete dies – wie schon gegen Peiting – das sie eine 8:0-Klatsche verhindern mussten und maximal noch ein Unentschieden möglich machen konnten. Für ein Unentschieden hätten aber beide ihre Mannschaftspunkte gewinnen müssen und sie hätten den Rückstand von mittlerweile 127 Holz aufholen müssen. Das war an diesem Tag leider nicht möglich. Franz fand leider gar nicht zu seinem Spiel und verlor deutlich seinen Mannschaftspunkt. Martin konnte zwar seinen Mannschaftspunkt durch einen 3 zu 1 Satzstand gewinnen, aber das war hier schon längst verloren. Auch bei den Gesamtholz lag man mit 3254 zu 3416 zurück, wodurch die 1:7-Niederlage besiegelt war.

Männer 2

0 : 8
KSV Hölzlebruck : SG Konstanz

Chris 533, Markus K. 522, Linus 511, Markus L. 511, Helmut 499, Michael 485

Auch für unsere zweite Männermannschaft stand am Wochenende ein Heimspiel an. Die SG Konstanz gastierte in Reichmann’s Kegelstube. Da unser Zweite sich bisher sehr gut zu Hause präsentiert hatte, ging man optimistisch in das Spiel. Im Startpaar sollten uns Linus und Helmut auf die Siegerstraße bringen, doch leider kam es anders als erwartet. Beide konnten ihre normalen Leistungen nicht abrufen und gaben deutlich ihre Mannschaftspunkte ab. Im Mittelpaar hoffte man nun darauf, dass Michael und Chris die Partie zu unseren Gunsten drehen konnten, da der Rückstand nach dem Startpaar „nur“ 55 Holz zurück lag. Doch auch Michael und Chris konnten ihren guten Gegnern nichts entgegensetzen, womit die nächsten beiden Mannschaftspunkte verloren gingen und der Rückstand auf 102 Kegel anwuchs. Damit ergab sich für das Schlusspaar die gleiche Situation wie schon beim Spiel der Ersten, dass man möglichst eine 8:0-Niederlage verhindern wollte und maximal noch ein Unentschieden möglich war. Doch auch hier konnten unsere Spieler den Gästen leider nichts entgegensetzen und verloren beide die Mannschaftspunkte. Was die erste Mannschaft also noch geradeso verhindern konnte, gelang der Zweiten leider nicht und man musste zuhause eine deutlich 8:0-Niederlage hinnehmen.


Gemischte

 4 : 2
RS 56 Schwenningen : KSV Hölzlebruck

Achim 511, Willi 476 / 1 MP, Lukas 465 / 1 MP, Daniel 432

Zum Tabellennachbarn aus Schwenningen ging es am Samstagmorgen für unsere Gemischte. Da sie bisher eine gute Saison ablieferten, hoffte man am Samstag darauf, dass man mit etwas Glück ein Unentschieden oder sogar einen Sieg erringen könnte. An den Start gingen für uns Willi und Lukas. Beide konnten souverän ihre Mannschaftspunkte gewinnen, sodass man nach dem Startpaar tatsächlich an einem Sieg schnupperte. Für Daniel und Achim im Schlusspaar hieß das nun, den Vorsprung von 33 Kegeln zu halten oder auszubauen. Leider waren die Schlussspieler der Gastgeber aber zu stark. Daniel und Achim gaben beide deutlich ihre Mannschaftspunkte ab und verloren auch den Vorsprung wodurch es am Ende 1991 zu 1884 stand und man mit 4:2 verlor.

 
Pressevorbericht 11. und 12.11.2017 PDF Drucken
09.11.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

Die erste Frauenmannschaft fährt am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Lorsch. Die Lorscher Frauen befinden sich momentan auf dem letzten Tabellenplatz während sich unsere Erste durch den Heimsieg am letzten Spielwochenende (28. / 29.10.2017) gegen Pirmasens auf Platz 5 der Tabelle verbessern konnte. Nach den letzten beiden Auswärtsniederlagen in Önsbach und in Waldkirch, wollen unsere Frauen nun wieder an das erste Auswärtsspiel in Rottweil anknüpfen und mit einem Sieg im Gepäck die Heimfahrt antreten. Allerdings wird dies eine schwere Aufgabe werden. Lorsch ist zwar Tabellenletzter, doch unterschätzen sollte man die Lorscherinnen nicht, da sie vor allem zu Hause sehr gute Ergebnisse erzielen können. Daher werden unsere Frauen eine taktisch gute Aufstellung und sehr gute Ergebnisse benötigen, um das anvisierte Ziel eines Auswärtssieges zu erreichen.

 

Frauen 2

Für die zweite Frauenmannschaft steht am Samstagnachmittag das Auswärtsspiel beim KSC 86 Freiburg an. In der Tabelle steht unsere Zweite zwar besser da (Platz 5) als die Freiburgerinnen (Platz 8), doch bisher konnten sie noch keinen Auswärtssieg verbuchen. Gegen die Mannschaft aus Freiburg sollte nun der erste Auswärtssieg her, damit man sich im Mittelfeld der Liga festsetzen kann. Da unsere Mannschaft allerdings verletzungsgeschwächt die Reise nach Freiburg antreten wird, wird dies eine schwere Aufgabe, aber mit etwas Glück kann man vielleicht die Punkte aus Freiburg entführen.

 

Männer 1

Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga Süd-West gastiert am Wochenende in Reichmann’s Kegelstube. Bereits Anfang Oktober musste unsere erste Männermannschaft im dkbc-Pokal gegen das Topteam des KC Schrezheim antreten. Hier verlor man äußerst knapp ein spannendes Duell. Auch an diesem Samstag erwarten wir wieder ein hochklassiges und spannendes Spiel. Unsere Jungs müssen sich im Vergleich zum Pokalspiel aber auf jeden Fall steigern um die Punkte im Hochschwarzwald behalten zu können. Sollten sie das schaffen, ist ein Sieg gegen Schrezheim durchaus möglich. Der Sieg wäre vor allem auch daher wichtig, da man unbedingt die Heimspiele gewinnen sollte, um den Klassenerhalt zu schaffen.

 

Männer 2

Ebenfalls zu Hause in Hölzlebruck spielt unsere zweite Männermannschaft, sie empfängt die SG Konstanz. Die Konstanzer liegen momentan auf Platz 4 der Tabelle noch vor unserer Zweiten, die auf Platz 7 zu finden ist. Allerdings sind beide Mannschaften punktgleich (6:6). Nur durch die höhere Anzahl an Mannschaftspunkten steht Konstanz vor uns in der Tabelle. Bisher haben sich die Jungs aus unserer Zweiten als sehr heimstark präsentiert. Auch dieses Wochenende hoffen wir darauf, dass die Jungs diese Leistungen wieder abrufen können. Falls sie diese Leistungen abrufen können, sollte ein Heimsieg durchaus möglich sein.

 

Gemischte

Samstagmorgen um 11.00 Uhr spielt unsere Gemischte in den Alemannenstuben in Bad Dürrheim gegen die gemischte Mannschaft von RS 56 Schwenningen. Beide Teams stehen mit 8:4 Punkten in der Tabelle und lediglich durch die 2,5 mehr erzielten Mannschaftspunkte kann sich unsere Gemischte auf Platz 3 noch vor Schwenningen auf Platz 4 behaupten. Im letzten Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer hatte unsere Gemischte große Probleme und musste daher eine deutliche 5 zu 1 Niederlage hinnehmen. Nun heißt es Mund abwischen und an die davor gezeigten guten Leistungen anknüpfen, damit man ein Unentschieden oder sogar einen Sieg aus Bad Dürrheim mitnehmen kann.

 
Pressenachbericht 28.10.2017 / 29.10.2017 PDF Drucken
01.11.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

2. Bundesliga Süd-West

 

Frauen 1

 

5 : 3

KSV Hölzlebruck : ESV Pirmasens 2

 

Nicole 535, Ayleen 530 / 1 MP, Alisa 516, Lilo 508 / 1 MP, Claudi 507 / 1 MP, Jessica und Meike 457

 

Unsere erste Frauenmannschaft spielte am Sonntag zu Hause gegen Pirmasens. Nachdem man das letzte Heimspiel gegen Mainz gewinnen konnte, wollte man diesen Aufwärtstrend im Heimspiel gegen die Pirmasenser bestätigen. Allerdings hatte unsere Mannschaft kleine Startschwierigkeiten. Nicole und Alisa verspielten beide leichtfertig ihre Mannschaftspunkte und ermöglichten den Gästen so mit zwei Mannschaftspunkten und einem Plus von 35 Kegeln in das Mittelpaar zu wechseln. Im Mittelpaar gingen dann Claudia und Lilo für uns auf die Bahn. Sie erkämpften sich nicht nur beide ihre Mannschaftspunkte sondern drehten die Partie so, dass Ayleen und Jessica mit einem Plus von 16 Kegeln starten konnten. Souverän wie immer nahm Ayleen ihrer Gegnerin genau 100 Holz ab und sorgte so fast im Alleingang für den Vorsprung in den Gesamtkegeln. Jessica erwischte leider nicht ihren besten Tag sodass sie nach der ersten Bahn gegen Meike ausgewechselt wurde. Meike war anfangs zwar etwas nervös, kämpfte sich jedoch bravourös in ihr Duell, konnte ihren Punkt aber leider nicht mehr gewinnen. Da wir in den Gesamtkegeln 3053 zu 2950 vorne lagen, erhielten wir auch diese zwei Mannschaftspunkte wodurch das Endergebnis von 5 zu 3 feststand.

 

Frauen 2

 

6 : 2

KSV Hölzlebruck : SG FA Heros Blau-Weiss Freiburg

 

Meike 521 / 1 MP, Ilse 515 / 1 MP, Petra 507 / 1 MP, Erika 497 / 1 MP, Renate 470, Vroni 427

 

Die Zweite spielte im Anschluss an das Spiel der Ersten gegen die SG FA Heros Blau-Weiss Freiburg. Unsere Zweite konnte hier ihre starke Heimform bestätigen. Im Startpaar traten für uns Vroni und Ilse an. Während Ilse nach anfänglichen Startschwierigkeiten sich in ihr Duell rein kämpfte und den Mannschaftspunkt gewinnen konnte, lief für Vroni an diesem Tag leider gar nichts zusammen und sie musste ihren Mannschaftspunkt an ihre Gegnerin abgeben. Insgesamt konnten unsere beiden Startspielerinnen jedoch ein Plus von 9 Kegeln heraus spielen. Im Mittelpaar wollten Erika und Renate diesen Vorsprung nun ausbauen. Erika bewies hier Nervenstärke und spielte im richtigen Moment ein Riss, wodurch sie in den letzten Würfen ihr Duell für sich entscheiden konnte. Renate hatte leider die beste Gästespielerin als Gegnerin und musste daher ihren Mannschaftspunkt recht deutlich abgeben. So hatten Petra und Meike im Schlusspaar die Aufgabe ihre Mannschaftspunkte zu gewinnen und den Rückstand von 32 Kegeln aufzuholen. Diese Aufgabe bewältigten beide sehr gut. Sie konnten nicht nur jeweils ihre Mannschaftspunkte souverän erspielen sondern am Ende stand sogar ein Plus von 108 Kegeln auf unserer Seite, sodass wir auch noch diese beiden Mannschaftspunkte einstreichen konnten.

 

Männer 1

 

6 : 2

Blau-Weiss Peiting : KSV Hölzlebruck

 

Martin 608 / 1 MP, Jan 600, Franz 558 / 1 MP, Marc 523, Andi 521, Kevin 514

 

Die erste Männermannschaft ist am Samstagmittag bei Blau-Weiss Peiting angetreten. Eigentlich wollte man gegen den Tabellenvorletzten endlich die ersten Auswärtspunkte einfahren, auch wenn man wusste, dass Peiting ein starker Gegner werden würde. Doch leider überrollte Peiting unser Männer und als man dann im Schlusspaar endlich in das Spiel fand, war das Spiel schon verloren. Im Startpaar hatte Jan nicht das nötige Glück auf seiner Seite und musste trotz einem tollen Ergebnis ganz knapp mit 10 Kegeln seinen Punkt abgeben. Andi fand zu keiner Zeit zu seinem Spiel und musste sehr deutlich seinen Mannschaftspunkt abgeben. Im Mittelpaar setzte sich diese Misere dann fort. Sowohl Kevin als auch Marc konnten ebenfalls nicht überzeugen und gaben ihre Mannschaftspunkte deutlich ab. So lag es nun an unserem Schlusspaar die drohende 8 zu 0 Pleite noch abzuwenden. Wieder einmal avancierte Martin hier zum besten Spieler unserer Mannschaft und gewann mit hervorragenden 608 Kegeln sein Duell. Auch Franz konnte sich seinen Mannschaftspunkt erkämpfen. In den Gesamtkegeln lag man jedoch weiterhin deutlich mit 3467 zu 3324 zurück, sodass man am Ende verdient und deutlich gegen Peiting verloren hatte.

 

Männer 2

 

6 : 2

KSC Immendingen : KSV Hölzlebruck

 

Linus 556 / 1 MP, Niklas 544 / 1 MP, Helmut 523, Markus L. 519, Achim 510, Chris 488

 

Unsere Zweite musste sich dieses Wochenende auf den schweren Bahnen in Immendingen beweisen. Im Start begannen Linus und Helmut für uns. Hier konnte Linus seine gute Form der letzten Wochen bestätigen, er spielte wieder einmal ein tolles Ergebnis und konnte sehr souverän seinen Mannschaftspunkt gewinnen. Im anderen Duell lief es leider nicht so gut. Helmut erzielte zwar eine ordentliche Holzzahl, allerdings war sein Gegner sehr gut aufgelegt wodurch Helmut seinen Mannschaftspunkt abgeben musste. Im Mittelpaar gingen dann Chris und Niklas auf die Bahn. Für Chris lief es an diesem Tag leider überhaupt nicht und er verlor sein Duell sehr deutlich. Niklas konnte im Nachbarduell mit seinem Ergebnis überzeugen und auch seinen Mannschaftspunkt gewinnen. Für das Schlusspaar bedeutete das nun einen Rückstand von 74 Kegeln. Achim und Markus L. versuchten hier zwar noch das Spiel umzubiegen, doch mit ihren ordentlichen Ergebnissen konnten sie leider nicht mehr als vereinzelte Satzpunkte gegen ihre starken Gegner erkämpfen und so wurden beide Mannschaftspunkte abgegeben. Am Ende lautete das Gesamtergebnis 3277 zu 3140 wodurch Immendingen auch diese beiden Mannschaftspunkte erhielt und somit die 6 zu 2 Niederlage für unsere Zweite besiegelt war.

 

Gemischte

 

5 : 1

G7 Spaichingen : KSV Hölzlebruck

 

Lukas 492 / 1 MP, Daniel 472, Willi 469, Tim 455

 

Zum Topspiel nach Spaichingen musste am Samstagmittag unsere gemischte Mannschaft fahren. Leider war an diesem Tag kein Kraut gegen die Tabellenführer gewachsen und Spaichingen konnten gegenüber unserer Gemischten (Tabellenzweiter) die Tabellenführung durch den Sieg sogar noch etwas ausbauen. Im Startpaar traten für uns Lukas und Willi an. Während Lukas in einem spannenden Duell die Nerven behielt und seinen Mannschaftspunkt auf der Schlussgeraden einfahren konnte, fand Willi leider nicht in sein Duell und musste seinen Mannschaftspunkt abgeben. Mit einem Minus von 48 Kegeln gingen nun Daniel und Tim auf die Bahn. Auch sie konnten mit ihren starken Gegnern leider nicht mithalten und verloren beide ihre Duelle und somit die Mannschaftspunkte. Da es in den Gesamtkegeln nun auch 2094 zu 1888 stand, erhielt Spaichingen auch diese beiden Punkte. Die 5 zu 1 Niederlage viel daher sehr deutlich aber am Ende verdient aus, da die Hausherren einfach stark spielten an diesem Tag.

 
Pressevorbericht 28. und 29.10.2017 PDF Drucken
27.10.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

 

Am Sonntagmittag um 13 Uhr gastiert der ESV Pirmasens 2 in Reichmann’s Kegelstube. Die Tabellensituation hier spricht eher für Pirmasens, da unsere erste Frauenmannschaft auf Platz 8 liegt und Pirmasens auf Platz 4. Jedoch trennt die beiden Mannschaften bisher nur 1 Punkt in der Tabelle. Für das Spiel am Sonntag muss diese Ausgangslage auch kein Vorzeichen sein, da die letzten Jahre gezeigt haben, dass die Pirmasenser Frauen den Wechsel von den heimischen Plattenbahnen auf die Asphaltbahnen in Hölzlebruck nicht immer bewältigen konnten. Zudem hat unsere Erste aus dem letzten Heimspiel gegen Mainz Selbstbewusstsein geschöpft und geht so zuversichtlich in das Heimspiel gegen den Tabellenvierten.

 

Frauen 2

 

Im Anschluss an das Spiel der ersten Frauenmannschaft spielt die Zweite gegen die SG FA Heros Blau-Weiß Freiburg 1. Eine Analyse der Tabellensituation ist hier leider nicht möglich, da die beiden Mannschaften eine unterschiedliche Anzahl von Spielen haben. Aus den bisherigen Heimspielen unserer Zweiten lässt sich aber sagen, dass sie bisher sehr souverän aufgetreten ist und beide Spiele mühelos gewinnen konnte. Freiburg hat zum jetzigen Zeitpunkt zwei Auswärtsspiele absolviert und musste bei beiden Spielen die Tabellenpunkte der Heimmannschaft überlassen. Sollten beide Mannschaften diese Eindrücke am Sonntag bestätigen, könnte unsere Zweite den nächsten Heimsieg feiern.

 

Männer 1

 

Die erste Männermannschaft tritt am Samstag auswärts beim SKC Blau-Weiss Peiting an. Bisher scheiterte unsere Erste bei Ihren Auswärtsspielen sehr knapp, sowohl in Wolfach als auch in Niederstotzingen war ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden in greifbarer Nähe. Um dieses Wochenende einen oder sogar zwei Auswärtspunkte ergattern zu können, sollte man unbedingt an das letzte Heimspiel anknüpfen, dass man mit einer starken, geschlossenen Mannschaftsleistung gegen Königsbronn gewinnen konnte. Da die Anlage in Peiting für alle Spieler Neuland ist, wird dies jedoch eine schwierige Aufgabe. Vor allem auch, da Peiting als Vorletzter unbedingt zu Hause punkten sollte um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu wahren. Wir erwarten hier einen spannenden Fight um die zwei Punkte und hoffen darauf, dass unsere Erste die guten Ergebnisse der letzten Woche wiederholen kann.

 

Männer 2

 

Ebenfalls am Samstagmittag spielt unsere zweite Männermannschaft in der Hauserei Immendingen gegen den KSC Immendingen 1. Hier spielt der Tabellenzweite Immendingen gegen den Tabellensechsten Hölzlebruck. Immendingen konnte bisher seine Heimspiele gewinnen und unsere Zweite bisher bei keinem ihrer Auswärtsspiele punkten. Daher scheint die Ausgangslage klar. Vielleicht überrascht aber unsere Zweite und kann mit einer taktisch guten Aufstellung ein Unentschieden oder sogar einen Sieg mit nach Hölzlebruck bringen.

 

Gemischte

 

Für unsere gemischte Mannschaft steht das Topspiel der Liga bevor. Als Tabellenzweiter tritt man Auswärts beim Tabellenführer G7 Spaichingen an. In der laufenden Saison hat unsere Gemischte nur ein Spiel sehr knapp verloren. Die anderen Spiele konnten alle gewonnen werden. Dieses Wochenende wird es sehr schwer werden, da auch Spaichingen bisher sehr souverän aufgetreten ist. Wenn unsere Gemischte aber so gut spielt wie schon die ganze Runde über, sollte es möglich sein auch in Spaichingen ein Unentschieden oder einen Sieg zu holen.

 
Pressenachbericht 21. und 22.10.2017 PDF Drucken
23.10.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

 

DKC Waldkirch - KSV Hölzlebruck

7 - 1

 

Claudia 552, Nicole 548, Ayleen 542, Lilo 529, Alisa 528 / 1 MP, Jessica 496

 

Die erste Frauenmannschaft musste am Sonntagmittag beim Tabellenführer und 1.Liga-Absteiger DKC Waldkirch antreten. Vor dem Spiel war bereits klar, dass unsere Frauen ihre besten Leistungen abrufen müssen, um gegen diesen starken Gegner bestehen zu können. Gleich auf der ersten Bahn mussten alle drei Startspielerinnen (das Spiel wurde über 6 Bahnen ausgetragen) ihren Satzpunkt abgeben, doch gleich auf der zweiten Bahn glichen Nicole, Ayleen und Alisa jeweils zum 1:1 nach Satzpunkten aus. Während es bei Nicole und Alisa zu spannenden Duellen um die Mannschaftspunkte kam, musste sich Ayleen ihrer stark aufspielenden Gegnerin mit 3:1 nach Satzpunkten geschlagen geben und somit ihren Mannschaftspunkt abgeben. Nicoles Duell wurde erst in den letzten Würfen entschieden, bei einem Satzgleichstand von 2:2 gab sie aufgrund des geringeren Gesamtergebnisses von elf Kegeln ihren Mannschaftspunkt ab. Währenddessen kämpfte sich Alisa zurück in ihr Duell und obwohl sie die erste Bahn mit 26 Holz verloren hatte, konnte sie noch ihren Mannschaftspunkt gewinnen, da sie die restlichen drei Bahnen knapp gewann. Allerdings bedeutete dies, dass unsere drei Schlussspielerinnen mit einem Minus von 59 Kegeln und mit lediglich einem Mannschaftspunkt auf die Bahn mussten. Leider zeigten hier alle drei Schlussspielerinnen von Waldkirch und allen voran Linda Lang (630 Holz) und Katja Francz (619 Holz) weshalb der DKC Waldkirch momentan unangefochten an der Tabellenspitze steht. Claudia, Lilo und Jessica kämpften bis zum Schluss jedoch war gegen diesen starken Gegner leider nichts mehr zu holen, als einzelne Satzpunkte und so wurden auch diese drei Mannschaftspunkte an Waldkirch abgegeben. Da auch beim Gesamtergebnis Waldkirch deutlich vorne lag (3501 zu 3195), gingen diese beiden Mannschaftspunkte ebenfalls an die Heimmannschaft.

 

Frauen 2

 

ESV Villingen – KSV Hölzlebruck

6 – 2

 

Meike 568 / 1 MP, Renate 522, Helga 516, Vroni 515, Petra 505 / 1 MP, Erika 491

 

Auch unsere zweite Frauenmannschaft musste bereits am Samstagabend gegen den Tabellenführer ihrer Liga spielen. Allerdings lies das Freundschaftsspiel im August darauf hoffen, dass die Zweite mit etwas Glück und einer taktisch guten Aufstellung die Punkte aus Villingen entführen könnte. Diese Hoffnungen wurden schon in der Startpaarung zunichte gemacht, da beide Heimspielerinnen sehr gute Ergebnisse erzielten und sowohl Renate als auch Erika nicht mithalten konnten. Beide mussten ihre Mannschaftspunkte leider recht deutlich abgeben, wodurch wir bereits 109 Holz zurück lagen. Nun gingen Petra und Vroni an den Start, auch hier musste Vroni ihr Duell und somit ihren Mannschaftspunkt vorzeitig abgeben, da auch ihre Gegnerin mit 562 ein tolles Ergebnis erzielte. Petra und ihre Gegenspielerin lieferten sich ein sehr spannendes Duell, in dem Petra am Ende die Oberhand behalten und sehr knapp mit 4 Kegeln ihren Mannschaftpunkt gewinnen konnte. Allerdings war der Rückstand nun schon auf 152 Holz angewachsen. Im Schlusspaar spielten nun Meike und Helga. Hier konnte vor allem Meike voll überzeugen und gewann souverän den zweiten Mannschaftspunkt für unsere Mannschaft mit einem tollen Ergebnis von 568 Kegeln. Helga musste sich leider gegen die Tagesbeste des Spiels - die knapp an der 600er-Grenze scheiterte - geschlagen geben. Da Villingen nicht nur vier Duelle für sich entscheiden konnte sondern auch in den Gesamtkegeln enteilt war (3300 zu 3117), musste sich die Zweite am Ende deutlich mit 6:2 geschlagen geben.

 

Männer 1

 

KSV Hölzlebruck – SVH Königsbronn

7 – 1

 

Andi 594 / 1 MP, Jan 586 1 MP, Martin 584 / 1 MP, Kevin 568 / 1 MP, Franz 561 / 1 MP, Marc 536

 

Zuhause in Reichmann’s Kegelstube musste die erste Männermannschaft gegen den Tabellenvierten aus Königsbronn spielen. Da die letzten beiden Heimspiele recht knapp verloren gingen und teilweise nur magere Ergebnisse von unseren Männern erzielt werden konnten, war klar das sich alle Sechs deutlich steigern müssen um die Punkte im Schwarzwald behalten zu können. Bereits im Startpaar konnten Jan und Andi diese Aufgabe gut umsetzen. Jan gewann in gewohnt souveräner Manier sein Duell und auch Andi konnte dieses Mal zuhause überzeugen und zeigte in den letzten Würfen Nervenstärke, um sein Duell hauchdünn beim Stand von 2 zu 2 Satzpunkten mit 4 Kegeln Vorsprung über die Ziellinie zu retten. Mit einem Plus von 63 Kegeln und bereits zwei Mannschaftspunkten gingen nun Marc und Kevin auf die Bahn. Hier hatte Marc leider Startschwierigkeiten und verlor die ersten drei Bahnen, auf der letzten Bahn konnte er zwar noch deutlich aufholen aber sein Mannschaftspunkt war da aufgrund des 3:1 Satzstandes schon verloren. Im anderen Duell der Mittelpaarung zeigte auch Kevin seine Nervenstärke und entschied ebenfalls ganz knapp sein Duell bei 2:2 Sätzen für sich, da sein Gegner 9 Kegel weniger erzielt hatte. Franz und Martin konnten somit relativ beruhigt und mit einem Polster von 77 Kegeln ihre Duelle bestreiten. Beide liesen hier nichts mehr anbrennen und gewannen souverän ihre Mannschaftspunkte. Auch das Gesamtergebnis (3429:3294) gab nochmal zwei Mannschaftspunkte, wodurch die Erste einen unerwartet hohen Sieg mit 7:1 einfahren konnte.

 

Männer 2

 

KSV Hölzlebruck – Germania Winzeln

7 – 1

 

Linus 565 / 1 MP, Markus K. 550 / 1 MP, Chris 519 / 1 MP, Helmut 519 / 1 MP, Markus L. 509 / 1 MP, Achim 485

 

Im Anschluss an das Spiel der Männer 1 musste die zweite Männermannschaft zuhause gegen Germania Winzeln antreten. Das Startpaar der Zweiten konnte hier gleich so weitermachen, wie das Schlusspaar der Ersten aufgehört hatte und beide Mannschaftspunkte gewinnen. Vor allem Linus zeigte seine Klasse, er erzielte ein sehr gutes Ergebnis mit 565 und gewann alle vier Satzpunkte. Helmut musste dagegen mehr kämpfen und seinen Mannschaftspunkt in den letzten Würfen entscheiden. Bei 2:2 Satzpunkten erzielte er insgesamt 11 Kegel mehr als sein Gegner wodurch der Mannschaftspunkt an Hölzlebruck ging. Im Mittelpaar spielten nun Chris und Achim. Während Achim seinen Mannschaftspunkt deutlich abgeben musste, konnte Chris wiederum seinen Mannschaftspunkt genauso deutlich gewinnen. Für unser Schlusspaar bedeutet das einen Vorsprung von 93 Gesamtkegeln. Sowohl Markus L. als auch Markus K. gewannen hier sehr souverän ihre Duelle und konnten nebenbei den Gesamtvorsprung auf 237 Kegel hochschrauben, wodurch am Ende dasselbe Ergebnis wie schon bei der Ersten feststand, ein 7:1-Sieg.

 

Gemischte

 

KSV Hölzlebruck – SG Konstanz

5 – 1

 

Willi 512 / 1 MP, Michael 491 / 1 MP, Tim 447, Lukas und Daniel N. 445 / 1 MP

 

Bereits am Samstagmittag spielte unsere gemischte Mannschaft. Als Tabellenzweiter und somit auch als Favorit gegen den Tabellenfünften begann das Spiel und unsere vier Spieler wollten diese Erwartungen bestätigen. Willi hatte keinerlei Probleme mit seinem Gegner, gewann alle vier Bahnen und spielte ein gutes Ergebnis. Lukas hatte leider etwas mit einer Verletzung zu kämpfen und wurde daher nach 60 Wurf für Daniel ausgewechselt. Zusammen erkämpften sich die beiden aber auch ihren Mannschaftspunkt. Dies bedeutete zudem einen komfortablen Vorsprung von 173 Kegeln. Im Schlusspaar knüpfte Michael an die souveränen Duelle des Startpaares an und konnte einen 4:0-Sieg nach Satzpunkten und damit den nächsten Mannschaftspunkt einfahren. Tim hatte an diesem Tag leider etwas zu kämpfen und musste noch dazu gegen den besten Gästespieler antreten. Er verlor zwar sein Duell, doch da die Gemischte in den Gesamtkegeln weiterhin vorne lag (1895 zu 1695), wurden auch noch diese beiden Mannschaftspunkte unserem Punktekonto gutgeschrieben, wodurch man letztendlich 5:1 gewann.

 
Pressevorbericht 21. und 22.10.2017 PDF Drucken
20.10.17 | Veröffentlicht von: Stefan Jaschke   

Frauen 1

Für die erste Frauenmannschaft geht es am Sonntag nach Waldkirch zum souveränen Tabellenführer. Hier erwartet uns eine sehr schwere Aufgabe, da Waldkirch die bisherigen Spiele alle gewinnen konnte und sich dabei keine Ausrutscher geleistet hat. Nachdem wir aber am vergangenen Sonntag mit dem Heimsieg gegen Mainz wieder Selbstvertrauen tanken konnten, fahren wir sicherlich nicht ohne Chancen nach Waldkirch. Außerdem ist den Spielerinnen noch im Hinterkopf das man beim letzten Aufeinandertreffen mit Waldkirch ein Unentschieden ergattern konnte. Vielleicht gelingt auch dieses Jahr durch eine taktisch gute Aufstellung der ein oder andere Punktgewinn und sorgt so für eine Überraschung in Waldkirch.

 

Frauen 2

Die Frauen 2 bestreiten ihr Auswärtsspiel beim ESV Villingen. Auch hier muss unser Team gegen den Tabellenführer der Liga antreten, was auch wieder keine leichte Aufgabe sein wird. Dennoch rechnen wir uns Chancen aus, da wir Ende August gegen den ESV Villingen ein Freundschaftsspiel bestreiten konnten und dabei wertvolle Erfahrungen auf der Anlage sammeln konnten und damals nur sehr knapp verloren haben.

 

 

Männer 1

Unsere erste Männermannschaft empfängt zu Hause den Tabellenvierten SVH Königsbronn 05. Nach der unglücklichen Auswärtsniederlage in Niederstotzingen wollen es die Männer dieses Wochenende auf jeden Fall besser machen und die Punkte in Hölzlebruck behalten. Im Vergleich zu den letzten beiden Heimspielen gegen den SSV Bobingen und den KC Schrezheim (Pokalspiel) muss aber eine Leistungssteigerung aller Spieler her, da es sonst schwer wird die Punkte behalten zu können.

 

 

Männer 2

Die Männer 2 spielen ebenfalls zu Hause gegen den direkten Tabellennachbarn aus Winzeln. Bisher gewann unsere Zweite ihre Heimspiele sehr souverän und so hoffen wir natürlich auch dieses Wochenende darauf, dass die Spieler ihre bisher gezeigten Leistungen abrufen können. Außerdem kehren einige Spieler im Vergleich zum Auswärtsspiel in Schwenningen / Schramberg wieder zurück ins Team, weshalb wir diesem Spiel sehr positiv entgegen sehen.

 

 

Gemischte

Die gemischte Mannschaft spielt Samstagmittag in Reichmann’s Kegelstube gegen das gemischte  Team der SG Konstanz. Unsere Gemischte spielt die bisherige Saison sehr souverän, sogar bei der einzigen Niederlage letztes Wochenende in Tuttlingen schrammte man nur äußerst knapp an einem Sieg vorbei. Wenn unsere Spieler hier an ihre Leistungen der letzten Spiele anknüpfen können, hoffen wir hier auf einen Sieg.

 
Pressenachbericht 14. und 15.10.2017 PDF Drucken
17.10.17 | Veröffentlicht von: jst   

 

Frauen 1

 

KSV Hölzlebruck 5 : 3 TSV Schott Mainz

 

Ayleen 553, Nicole 535, Lilo 523, Alisa 523, Claudia + Ilse 497, Jessica 462

 

Einen ungefährdeten Sieg konnte am Sonntag unsere 1. Frauen einfahren. Das Gesamtergebnis von 5:3 wirkt hier auf den ersten Blick spannender als das Spiel eigentlich war. Bereits im Startpaar konnte Nicole mit einem Ergebnis von 535 Kegeln ihren Mannschaftspunkt gewinnen und nebenbei einen Vorsprung von 67 Kegeln heraus spielen. Alisa bekam es mit der wohl stärksten Gästespielern, der amtierenden deutschen Meisterin im Einzel, zu tun. Sie konnte hier jedoch gut mithalten und gab mit ihrem Ergebnis von 523 Kegeln lediglich 16 Holz an ihre Gegnerin ab. Nachdem Startpaar stand es damit 1:1 bei den Mannschaftspunkten und unsere Frauen konnten mit einem Plus von 51 Holz in das Mittelpaar gehen. Hier kam Lilo zu ihrem ersten „Starteinsatz“ (in den letzten beiden Spielen wurde sie jeweils eingewechselt). Trotz anfänglicher Nervosität machte sie ihre Sache sehr gut und konnte nicht nur den Mannschaftspunkt erzielen, sondern nahm ihrer Gegnerin gleich auch noch 48 Holz ab. Claudia hatte hier in der Mittelpaarung leider mehr zu kämpfen. Aufgrund von Kreislaufproblemen und einem eingeklemmten Nerv wurde sie nach drei Bahnen gegen Ilse ausgewechselt. Zusammen kamen die beiden aber noch auf 497 Kegel und konnten sogar fast noch ihren Mannschaftspunkt erzielen, da ihre Gegnerin nur mit 10 Holz mehr das Duell gewann. Unser Schlusspaar ging also bei einem Stand von 2:2 Mannschaftspunkten und mit einem Vorsprung von 89 Kegeln auf die Bahn. Ayleen avancierte hier einmal mehr zur Tagesbesten mit hervorragenden 553 Holz und konnte nicht nur den Mannschaftspunkt in ihrem Duell erringen sondern nahm ihrer Gegnerin auch gleich ganze 98 Holz ab. Im anderen Duell der Schlusspaarung konnte Jessy leider nicht zu ihrer normalen Form finden, sie musste sich mit 462 Kegeln begnügen und sowohl den Mannschaftspunkt als auch 52 Holz an ihre Gegnerin abgeben. So stand es am Ende in den Mannschaftspunkten 3:3. Durch das deutlich höhere Gesamtergebnis von 3093 zu 2947 Kegeln, konnte unsere Frauen 1 aber auch noch die beiden Mannschaftspunkte für das Endergebnis einfahren, wodurch der 5:3 Sieg feststand.

 

Frauen 2

 

KSV Hölzlebruck 6 : 2 SG Komet Villingen / Kegelfreunde Unterkirnach

 

Vroni 489, Helga 478, Erika + Nicole 477, Ilse 476, Petra 475, Renate 435

 

Einen klassischen Start-Ziel-Sieg konnte unsere 2. Frauen einfahren. Bereits im Startpaar konnten Vroni und Ilse ihre Mannschaftspunkte gewinnen und insgesamt einen Vorsprung von 89 Holz erspielen. Im Mittelpaar erwischte Erika leider nicht ihren besten Tag und wurde nach der ersten Bahn ausgewechselt. Die eingewechselte Nicole machte ihre Sache aber sehr gut und konnte am Ende sogar noch den Mannschaftspunkt in diesem Duell mit 35 Holz Vorsprung erringen. Renate gestaltete ihr Duell etwas spannender, erst in den letzten Würfen entschied sie ihr Duell für sich und erkämpfte sich somit unseren vierten Mannschaftspunkt. Damit stand vor dem Schlusspaar bereits fest, dass es mindestens ein Unentschieden für unsere Zweite geben würde (da sie alle vier Mannschaftspunkte bisher gewonnen hatten). Außerdem bedeutete dies für das Schlusspaar ein Plus von 133 Kegeln. Sowohl Helga als auch Petra verloren zwar ihre Duelle im Schlusspaar, da beide aber nicht viele Kegel abgaben, blieb es im Gesamtergebnis bei einem Vorsprung von 94 Kegeln (2830 zu 2736) wodurch man auch noch diese 2 Mannschaftspunkte einstreichen konnte.

Männer 1

 

TSV Niederstotzingen 4,5 : 3,5 KSV Hölzlebruck

 

Martin 627, Kevin 595, Jan 588, Andi 579, Franz 559, Markus K. 502

 

Eine sehr unglückliche und knappe Niederlage mussten unsere 1. Männer beim Auswärtsspiel in Niederstotzingen hinnehmen. Ein Unentschieden wäre hier durchaus verdient gewesen, doch leider stand das Glück nicht auf unserer Seite. Zu Beginn konnte Jan im Startpaar gewohnt souverän sein Duell gewinnen und den ersten Mannschaftspunkt für uns einfahren. Andi hatte hier schon größere Schwierigkeiten und musste trotz gutem Ergebnis den Punkt an seinen Gegner abgeben, der mit 613 Kegeln groß aufspielte. Damit ging unser Mittelpaar mit 1:1 Mannschafspunkten und einem Minus von 15 Holz auf die Bahn. Vor allem Kevin wahrte hier unsere Chancen auf ein Unentschieden oder sogar einen Sieg, da er nicht nur seinen Mannschaftspunkt gewann, sondern auch ein tolles Ergebnis erzielte. Markus erwischte leider einen rabenschwarzen Tag und verlor nicht nur sein Duell sondern gab auch noch 69 Holz an seinen Gegner ab. Dadurch hatten Franz und Martin die Aufgabe mindestens ein Duell zu gewinnen und den Rückstand von 60 Kegeln aufzuholen, um das Spiel noch gewinnen zu können. Franz löste diese Aufgabe sehr gut, er gewann nicht nur seinen Mannschaftspunkt sondern konnte auch den Rückstand auf 42 Holz verringern. Martin zeigte in seinem Duell wieder einmal sein ganzes Können und brachte überragende 627 Holz zu Fall, doch leider war sein Gegner genauso gut aufgelegt und so mussten sich die beiden den Mannschaftspunkt teilen. Da das Endergebnis 3492 zu 3450 für Niederstotzingen lautete, erhielt die Gastmannschaft die zwei Mannschaftspunkte und damit fiel Endergebnis 4,5 zu 3,5 aus.

 

Männer 2

 

SG Hrvatska Schwenningen / Schramberg 7 : 1 KSV Hölzlebruck

 

Markus L. 534, Niklas 528, Achim 515, Chris 509, Helmut 500, Willi 490

 

Unsere 2. Männermannschaft konnte gegen den Meisterfavoriten der Liga leider nicht bestehen. Schon im Startpaar gingen beide Punkte verloren. Während Helmuts Duell noch spannend war und er den Mannschaftspunkt knapp abgeben musste, stand Achim leider auf verlorenem Posten. Sein Gegner erwischte einen Sahne-Tag und erspielte 612 Kegel. Im Mittelpaar konnte sich Niklas dann den ersten Mannschaftspunkt erkämpfen während Chris leider auch sein Duell verlor. Der Gesamtrückstand betrug hier bereits 147 Kegel und da bisher nur ein Duell für uns gewonnen wurde, stand unser Schlusspaar vor einer fast unmöglichen Aufgabe das Spiel noch drehen zu können. Dennoch kämpften die beiden und Markus verlor seinen Mannschaftspunkt auch nur knapp mit 13 Kegeln. Willi hingegen musste gegen einen starken Gegner spielen, der 558 Kegel zu Fall brachte. Der Rückstand wuchs somit auf 228 Holz an, wodurch es eine deutliche Niederlage beim Ligafavorit wurde.

 

Gemischte

 

SKG Tuttlingen 4 : 2 KSV Hölzlebruck

 

Sigi F. 513, Lukas 491, Tim 475, Daniel H. 442

 

Ganz knapp verlor ebenfalls unsere gemischte Mannschaft ihr Spiel in Tuttlingen. Im Startpaar konnte Tim in seinem ersten Auswärtsspiel noch sein Duell gewinnen, doch Lukas musste sich leider knapp geschlagen geben und gab somit seinen Mannschaftspunkt ab. Insgesamt lag die Mannschaft nach dem Startpaar nur 14 Kegel zurück. Im Schlusspaar konnte Sigi seine Erfahrung ausspielen und gewann souverän seinen Punkt. Außerdem nahm er seinem Gegner gleich noch 42 Kegel ab. Doch leider kam Daniel im zweiten Duell der Schlusspaarung gar nicht mit den Bahnen in Tuttlingen zurecht und musste nicht nur seinen Mannschaftspunkt abgeben sondern auch noch 52 Holz. Somit lautete das Endergebnis 1942 zu 1921 wodurch die zwei Mannschaftspunkte für das Gesamtergebnis ganz knapp an die Heimmannschaft gingen.

 
 
Frauen 2 gewinnt gegen Villingen / Unterkirnach PDF Drucken
15.10.17 | Veröffentlicht von: jst   

KSV Hölzlebruck Frauen 2 - SG Komet Vil./KF Unterkirnach 2830 : 2736 (6 : 2)

Im letzten Spiel an diesem Wochenende bewiese unsere 2. Frauenmannschaft Stärke und gewinnt das Heimspiel gegen Villingen / Unterkirnach mit 6 : 2 Punkten. Gespielt haben ILSE KRÜGEL (476), Vroni Waldvogel (489 / 1P), Erika Feser und Nicole Langenbacher (477 / 1P), Renate Weidinger (435 / 1P), Petra Braun (475) und Helga Langenbacher (478).

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 39